Der Strand und das Meer

Der lange Strand in der Bucht von Calvi zieht sich sichelförmig vom Yacht- und Fischereihafen der Stadt über 5 Kilometer bis zur Einmündung des Flusses Figarella – wegen seines hellen, feinen Sandes bezeichnen ihn viele Kenner als den schönsten Strand der Insel Korsika. Der Meeresgrund fällt hier so flach ab, dass auch Nichtschwimmer auf ihre Kosten kommen und kleine Kinder gefahrlos planschen können. Die durch felsige Molen beruhigte Brandung spült gewöhnlich sacht an den Strand mit seinen vielen Restaurants und Snackbars. Hier locken auch zahlreiche Möglichkeiten des Zeitvertreibs: Segel-, Surf- und  und Tauchschulen laden die Aktiven unter den Feriengästen ein, Bootsverleiher bieten Jetskis, Katamarane, Trampelboote und Kajaks an, und die Restaurants vermieten Strandliegen und Sonnenschirme an alle, die es eher ruhig angehen lassen und die unvergleichliche Sicht auf die Zitadelle genießen wollen.

Zwischen dem Strand und der Ferienanlage Les Résidences Pinéa verlaufen die Geleise der gemütlichen kleinen Eisenbahn, die alle zwei Stunden nach Ile Rousse fährt, und zum Spaziergehen oder Joggen lädt eine kilometerlange hölzerne Promenade ein. Wer von dort aus am Abend auf die Berge und die langsam erwachenden Lichter der Dörfer schaut oder unten am Strand mit bloßen Füßen durch die Brandung läuft, weiß, dass er den richtigen Urlaubsort gefunden hat.